WAND- UND DECKENMALEREI IN LÜBECKER HÄUSERN 1300 BIS 1800
Detailangaben und vorhandene Fotos
Histral_hlobjrm_00015050

???metaData.hlobjrm.raumgid???:A23073E9591F-912A-CA94-9B08-C700DD73
???metaData.hlobjrm.raumgebaeudeteil???:Ganghaus Erdgeschoss
???metaData.hlobjrm.raumraumname???:Nr. 13
???metaData.hlobjrm.class_raumgebaeudeteil???:Ganghaus Erdgeschoss
???metaData.hlobjrm.objektgid???:C1D5901A68C9-48D9-EBB4-C890-8B5917B1
???metaData.hlobjrm.objektschichttyp???:einschichtig
???metaData.hlobjrm.objektzustand???:Janina Wojtuniak-Struzynska: Konservierungsdokumentation, 1978
???metaData.hlobjrm.objektobjektgroesse???:A: 220 cm x 293 cm
B: 220 cm x 229 cm
C: 222 cm x 133 cm
???metaData.hlobjrm.objektobjektname???:Drei Wände (Paneel)
???metaData.hlobjrm.objektfreilegung???:1976
???metaData.hlobjrm.objektentdeckungsjahr???:1976
???metaData.hlobjrm.objektlageimraum???:an drei Seiten des Raumes; Eingangswand mit Tür ganz links und Fenster rechts (A), Rückwand (B), Fensterwand mit Fenster (C)
???metaData.hlobjrm.class_objektstwobjekttyp???:Ganzraumausstattung
Holztäfelung (Paneel)
???metaData.hlobjrm.class_objektstwzustand???:kunsthistorisch untersucht
restauriert
???metaData.hlobjrm.grundstueckgid???:A3EC3408A613-A01A-B124-6BF3-FC9231A3
???metaData.hlobjrm.grundstueckadresse???:Dr.-Julius-Leber-Straße 37/39
???metaData.hlobjrm.grundstueckkatalognummer???:47
???metaData.hlobjrm.grundstueckliteratur???:JB AfD 1909, 799; VBll. 1910, 145ff.; Das Zimmer der Vorsteherschaft im Haasen-Hof, in: VBll 1910, 145ff.; Metzger, 15, Abb. 168, 28f.; Lütgendorff, Willi: Lübeck zur Zeit unserer Großväter. Lübeck 1931-38, Bd. III, 66ff., Abb. 68, 81; Wojtuniak-Struzynska, Janina: Konservierungsdokumentation, Krakau 1978; Kunst-Topographie, 110f.; Dehio 1971, 395; JB AfD 1973/74, 72f.; 1975/87, 90; 1976/77, 118f.; 1977/78, 93f.; 1979/80, 181f.; 1978/79, 195ff.; 50 Jahre Grundstücksgesellschaft "TRAVE" mbH - 250 Jahre Haasenhof, hrsg. v. d. "TRAVE", Lübeck 1988; HH 4, 214-217, 401-404.
???metaData.hlobjrm.grundstueckaendat???:2015-05-20
???metaData.hlobjrm.grundstueckbauuntersuchung???:STR JakQ 18; 1321 wurde erstmals das Großgrundstück (33/39) erwähnt. Für das ab 1340 eigenständige Grundstück 37/39 ist eine domus belegt.
1729 wurde der Hasenhof als Wohnstift gegründet. Stiftung der Witwe des Weinhändlers Joh. Haase für alleinstehende Frauen,
Baubeginn 1725, Fertigstellung 1729.
Anstelle des Vorgängergebäudes wurden straßenseits zwei identische kleine verputzte Giebelhäuser mit Schweifgiebeln
sowie im Hof zwei zweigeschossige, heute backsteinsichtige Budenreihen Nrn. 1 - 6 und 8 - 13 und, hinten am Westflügel, etwas zurückversetzt,
noch ein Einzelhaus erbaut, das Vorsteherhaus mit Vorsteherzimmer im 1. OG.
???metaData.hlobjrm.grundstuecknutzung???:Wohnungen für Witwen
???metaData.hlobjrm.class_grundstueckgebaeudeart???:Wohnstift
???metaData.hlobjrm.class_grundstuecknutzungstyp???:Wohnhaus
???metaData.hlobjrm.class_grundstueckstwbauuntersuchung???:Bauuntersuchung nach Denkmalplan
Bauuntersuchung laut Akte
???metaData.hlobjrm.class_grundstueckstwnutzung???:archivalische Untersuchung
Nutzung laut Denkmalplan
???metaData.hlobjrm.grundstueckpicdetail???:
Dr.-Julius-Leber-Straße 37/39
Göbel Papier 1979
e593e5d3eaa714a6d20b2b6abef262f5_Dr_Julius_Leber_Str_37_39_Fassade.jpg
P:\Bilder (Histral)\Bild_D\Dr_Julius_Leber_Str\Dr-Julius-Leber-Str_37-39\
Dr_Julius_Leber_Str_37-39_Fassade.jpg
Histral_hlpc_00004231


718107298FD0-221A-A004-3CA5-1E607C7F
1
Histral_hlbe_00006966
EF2D47E92EDD-619A-AEB4-E338-E56387AA
hlsch:Dr.-Julius-Leber-Straße 37/39, Ganzraumausstattung, Holztäfelung (Paneel)
Erstellt am:08.06.2010 - 09:21:02
Letzte Änderung:30.10.2013 - 12:21:05
MyCoRe ID :Histral_hlobjrm_00015050