WAND- UND DECKENMALEREI IN LÜBECKER HÄUSERN 1300 BIS 1800
Detailangaben und vorhandene Fotos
Histral_hlsch_00017299

Große Burgstraße 02

Malerei (Schicht 2): Mauresken

Vollansicht
Holzdecke Maßwerk Mauresken Maserung Gesamtansicht
Quelle:
Reimann Digi 2006 Collage
Imitationen:
Maserung
Ornamentik/Neuzeit:
Mauresken, Zentralmotive
Ansicht über DFG-Viewer
Objekttyp:Ganzraumausstattung
Holzdecke ( ornamental )
 
BildbeschreibungMaßwerkdecke insgesamt ockerfarben mit imitierter Maserung (Fladermalerei); die Leisten rot; in den großen Maßwerkfeldern mittig und seitlich sowie außen in den Ecken schwarze zentral angeordnete Mauresken von unterschiedlicher Qualität und Feinheit, die vom Eingang aus ersten drei Fachen in bester Qualität, die hinteren schlechter; die Maßwerkfelder innen und außen sowie die Rechteckfelder an je zwei Seiten mit schwarzem und weißem Licht- und Schattenstrich begrenzt,
die Malerei auf den Balken stellenweise nach Verlust der Verkleidung direkt auf dem Balken ausgebessert.
Ornamentgeschichte:Mauresken, Zentralmotive
Imitationen:Maserung
Datierung:1612 (fest datiert)
Material, Technik:Malerei (Kasein) auf Holz
 
Adresse:Große Burgstraße 02
 
Historischer Raum:Vorderhaus 1. Obergeschoss
Lage im Raum:Raum D 1.1 ("Kriegsstube")
Objektgröße:Der Raum misst 4 x 3,4 m, sechs Balken, vier Fachen und eine halbschräge Fache an der schrägen Eingangsseite,
Schicht 2 an der gesamten Decke, Schicht 1 nur stellenweise an Randstreifen freiliegend, zeichnet sich unter Schicht 2 stellenweise ab,
Entdeckungsjahr:2006
 
Literatur:ZVLGA 1925; Königfeld, Peter: Zur Konstruktion von Holzdecken. In: Grote, Rolf-Jürgen/Königfeld, Peter: Raumkunst in Niedersachsen. München, 1991, 21-25. Oldenburg, Dietrich Lübeck - Torhaus Große Burgstraße 2. Der Holznagel 4, 2008, 12f.
 
Statische URL:http://www.wandmalerei-luebeck.uni-kiel.de/testwebdb/receive/Histral_hlsch_00017299