WAND- UND DECKENMALEREI IN LÜBECKER HÄUSERN 1300 BIS 1800
Detailangaben und vorhandene Fotos
Histral_hlsch_00017707

Große Burgstraße 02

Malerei: Mauresken

Vollansicht
Skizze der Holzdecke in Raum A 1.1
Quelle:
Oldenburg 2006
Imitationen:
Kassetten, Maserung
Ornamentik/Neuzeit:
Mauresken, Zentralmotive
Ansicht über DFG-Viewer
Objekttyp:Holzdecke ( ornamental )
 
BildbeschreibungImitierte Kassettierung, die Leisten grau, rot gerahmt, mit Licht- und Schattenstrich, der ockerfarbene Grund mit roter Maserung und schwarzen flächenakzentuierenden Mauresken, jeweils eine kleine kreis- bzw. rautenförmige "Kassette" von vier größeren umgeben, Kreis- und Rautenformen folgen im Wechsel aufeinander und sind im gesamten Raum schachbrettartig verteilt; Anordnung siehe Skizze (Oldenburg).
Ornamentgeschichte:Mauresken, Zentralmotive
Imitationen:Kassetten
Maserung
Datierung:1590 - 1615
Sichtbarkeit:überdeckt
Verbleib:in situ
 
Adresse:Große Burgstraße 02
 
Historischer Raum:Vorderhaus 1. Obergeschoss
Lage im Raum:Raum A 1.1, nordöstlicher Bereich
Objektgröße:vier Fachen, auf der Südseite fehlen drei Dielen, auf der Nordseite fehlen zwei,
Entdeckungsjahr:2006
 
Literatur:ZVLGA 1925; Königfeld, Peter: Zur Konstruktion von Holzdecken. In: Grote, Rolf-Jürgen/Königfeld, Peter: Raumkunst in Niedersachsen. München, 1991, 21-25. Oldenburg, Dietrich Lübeck - Torhaus Große Burgstraße 2. Der Holznagel 4, 2008, 12f.
 
Statische URL:http://www.wandmalerei-luebeck.uni-kiel.de/testwebdb/receive/Histral_hlsch_00017707