WAND- UND DECKENMALEREI IN LÜBECKER HÄUSERN 1300 BIS 1800
Detailangaben und vorhandene Fotos
Histral_hlsch_00017780

Alfstraße 38

Malerei: Blumen

Objekttyp:Holztäfelung (Paneel) ( ornamental )
 
BildbeschreibungFüllungsfelder der Paneele mit Blumenmotiven, ursprünglich in der Diele, heute in zwei Räumen.
Westwand: ein Feld mit kleinem Blumenstrauß, rote Nelken, weiße und rosafarbene Bauernrosen und blaue Hyazinthen auf weißem Grund, hellgraue schattiert; weiteres Feld mit schwingender Blättergirlande auf grünem Grund, in der Mitte von weißer Blüte gehalten, darunter sich überkreuzende weiße Feder und weißer Zweig.
Ostwand des gegenüberliegenden Raumes: freigelegt zwei kleinere Sträuße, bestehend aus je zwei hellroten Blumen und ein größerer Strauß auf grünlichem Grund, wohl weniger "edle" Blume, vielmehr Wiesenblumen wie Mohn und Margerite (Manuskript Rustmann 1992, 28-29, Forschungsakte).
Ornamentgeschichte:ganze Blume, botanisch
Datierung:1800 - 1833
Material, Technik:Westwand: Die Malerei wirkt in sich geschlossen und weist einen sauber ausgeführten, deckenden Pinselstrich auf.
Ostwand: Obwohl die blauen, weißen und roten Blüten einen starken farblichen Kontrast bewirken, erscheint die Malweise weniger kompakt und der Pinselstrich wirkt dünn und fahrig (Manuskript Rustmann 1992, 28-29 in Forschungsakte IV).
 
Adresse:Alfstraße 38
 
Historischer Raum:Vorderhaus Erdgeschoss Diele
Lage im Raum:West- und Ostwand der ursprünglichen Diele.
Historische Eigentümer:
1675 - 1797keine Nachweise
1797 - 1798Johann Hinrich Dankwarth
1798 - 1815Jürgen Hinrich Freitag
1815 - 1821Caspar Hinrich Witte
1821 - 1830Johann Friedrich Green
1830 - 1831Johann Friedrich Green, Witwe
1831 - 1838Edward Georg Wolf
1838 - 1842Jacob Wilhelm Köster
1842 - 1843Adolf Gustav Boy
 
Literatur:Metzger, 16, 32, Abb. 285; Kunst-Topographie, 111-112; Dehio 1971, 401-402; Holst, Jens Christian: Zur Baugeschichte der Häuser Alfstraße 36 und 38. In: LSAK 10, Bonn 1985, 131-143; Finke, Manfred: Alfstraße 38 - noch einmal davongekommen? In: LBll 141, 155f.; Knüppel, Robert: Was geschieht mit Alfstraße 38, ebd., 157f.; Finke, Manfred: Alfstraße 38: einfach so, ebd., 175f.; HH 4, 61, 87, 90, 95, 109, 121-123, 226, 258, 364-368; Dehio 1994, 536; Brockow 2001, 306-307; Siewert, Roswitha: Das Haus Alfstr. 38 in Lübeck. Lübeck 2003; Hemmie, Dagmar: Lebenslauf eines Hauses. Das Haus Alfstraße 38, seine Baugeschichte und Bewohner. Kleine Hefte zur Stadtgeschichte 20. Lübeck 2008.
 
Statische URL:http://www.wandmalerei-luebeck.uni-kiel.de/testwebdb/receive/Histral_hlsch_00017780