WAND- UND DECKENMALEREI IN LÜBECKER HÄUSERN 1300 BIS 1800
Detailangaben und vorhandene Fotos
Histral_hlsch_00017948

Alfstraße 38

Malerei: Paneel, Maureske

Vollansicht
Wandmalerei, Reste Kartusche Beschlagwerkband
Quelle:
Gramatzki Dia 1988
Gliederung/Aufbau:
Kartusche/Targa, anderes Band/Stab, mehrzonige Wand
Ornamentik/Neuzeit:
Beschlagwerk
Ansicht über DFG-Viewer
Objekttyp:Wand ( ornamental )
 
BildbeschreibungReste von mehrzoniger Wandmalerei.
Im oberen Wandbereich zwei Kartuschen in Feldern, Kartuschen mit ca. 130 cm Durchmesser und orangefarbenem, zu beiden Seiten schwarz konturiertem Rahmen, Inhalt nicht weiter bestimmbar; Felder mit grauer, schwarz konturierter Rahmung, gefüllt mit vegetabiler Ornamentik; zwischen den Feldern ein ca. 20 cm breites Feld, vermutlich mit Flechtband oder Beschlagwerkband.
Im unteren Wandbereich rechteckiges Feld in rotbrauner Einfassung mit schwarzer, schablonierter Maureske.
Gegenüberliegende Westwand, zwischen ehemaligen Fenstern ebenfalls Rest von Maureske, jedoch nicht schabloniert.
Wandmalerei sehr ähnlich der fast vollständig erhaltenen Raumausstattung im Koberg 8, Vorderhaus, 1. OG, Mittelraum (so genanntes Inspektorenhaus).
Ornamentgeschichte:Beschlagwerk
Mauresken, nicht zuzuordnen
Gliederungssystem:anderes Band/Stab
Kartusche/Targa
mehrzonige Wand
Datierung:1600 - 1625
Material, Technik:Malerei auf Putz
Verbleib:in situ
 
Adresse:Alfstraße 38
 
Historischer Raum:Seitenflügel 1. Obergeschoss, hinterer Raum
Lage im Raum:in ca. 190 cm Höhe, kleine Reste von Kassettenmalerei mit Maureske an der Westwand, zwischen den ehemaligen Fenstern
Objektgröße:Höhe ca. 90x320 cm
Historische Eigentümer:
1596 - 1628Andreas Kroger, Erben
 
Literatur:Metzger, 16, 32, Abb. 285; Kunst-Topographie, 111-112; Dehio 1971, 401-402; Holst, Jens Christian: Zur Baugeschichte der Häuser Alfstraße 36 und 38. In: LSAK 10, Bonn 1985, 131-143; Finke, Manfred: Alfstraße 38 - noch einmal davongekommen? In: LBll 141, 155f.; Knüppel, Robert: Was geschieht mit Alfstraße 38, ebd., 157f.; Finke, Manfred: Alfstraße 38: einfach so, ebd., 175f.; HH 4, 61, 87, 90, 95, 109, 121-123, 226, 258, 364-368; Dehio 1994, 536; Brockow 2001, 306-307; Siewert, Roswitha: Das Haus Alfstr. 38 in Lübeck. Lübeck 2003; Hemmie, Dagmar: Lebenslauf eines Hauses. Das Haus Alfstraße 38, seine Baugeschichte und Bewohner. Kleine Hefte zur Stadtgeschichte 20. Lübeck 2008.
 
Statische URL:http://www.wandmalerei-luebeck.uni-kiel.de/testwebdb/receive/Histral_hlsch_00017948